RSS
 

Beiträge zu 'WordPress'

Links zum Denken 9

13 Jul
 
 

zweiter Bloggeburtstag

21 Nov

Schon wieder ist ein Jahr vergangen.

Die Themen haben sich im letzten Jahr etwas weg vom „Leben in der Schweiz“ hin zu technischen Themen wie Software und Mobiltelefon entwickelt. Mal sehen wie das im dritten Blogjahr weitergeht.

Gerne würde ich wieder mehr über Politik und Überwachungsstaat schreiben, aber daMax, Udo Vetter und teilweise auch das kotzende Einhorn decken das Thema so gut ab, dass ich ihre Einträge bzw. Links eigentlich nur kopieren würde. Und das ist ja nicht der Sinn der Sache.

Mir macht das Bloggen nach wie vor Spass, auch wenn es in der Häufigkeit der neuen Beiträge ab und zu weniger intensive Phasen gibt.

 
 

WordPress 3.4 – Custom Password Form

28 Jun

Einige Leser haben mich darauf aufmerksam gemacht, dass die Passwort-geschützen Knie-Wiedergenesung-Einträge auch mit dem richtigen Passwort nicht mehr freizuschalten sind. Eine kurze Internet-Recherche hat ergeben, dass sich die Ziel-URL für das Formular mit dem Update auf WordPress 3.4 geändert hat.

Meine angepasste Passwort Funktion befindet sich in der functions.php im Ordner des verwendeten Themes:


[...]

/**
* custom password text
*/
add_filter('the_password_form', 'custom_password_form');

function custom_password_form() {
    global $post;
    $label = 'pwbox-'.( empty( $post->ID ) ? rand() : $post->ID );
    $o = '<form action="' . get_option('siteurl') . '/wp-pass.php" method="post">
        ' . __('Dieser Blog-Eintrag ist privat, da ich nicht möchte, dass Google-Spiders und andere automatisierte Bots meine
        Krankengeschichte auslesen.<br />Das Passwort kann bei mir unkompliziert via <a href="http://am.röschiba.ch/contact/"
        title="Kontaktinformationen">Email, Skype, ICQ, SMS</a> oder persönlich angefordert werden.') . '<br /><br /><br />';
    $o .= '<input name="post_password" id="' . $label . '" type="password" size="20" /><input type="submit" name="Submit"
        value="' . esc_attr__("Blog-Eintrag freischalten") . '" /></form>';
    return $o;
}

Die neue Ziel-URL (Zeile 11) lautet nicht mehr wp-pass.php sondern wp-login.php?action=postpass:

    [...]
    $o = '<form action="' . get_option('siteurl') . '/wp-login.php?action=postpass" method="post">
    [...]

Nach der Anpassung funtkioniert alles wieder wie es soll: Die geschützten Beiträge sind wieder freischaltbar – richtiges Passwort vorrausgesetzt.

 
 

WordPress: Alle Beiträge einer Kategorie separat darstellen

28 Sep

Einige werden es vielleicht schon bemerkt haben: Seit einiger Zeit bloggt Martha auch auf diesem Blog. Um unsere Beiträge separat zu halten habe ich für ihre Beiträge eine neue Kategorie „Martha“ erstellt. Alle Beiträge dieser Kategorie sollen nicht im WordPress Loop („The Loop„) der Hauptseite index.php erscheinen, sondern auf einer extra dafür angelegten Seite.

weiterlesen »

 
 

WordPress Kommentarspam (Update)

30 Jun

Nach zwei Tagen mit höchsten (von Bots automatisiert erstellten) Zugriffen hat sich die Lage wieder beruhigt und die Pageviews sind auf ein – für mein Blog – normales Niveau gefallen:

Screenshot: Blogstats am.röschiba.ch

Es scheint so als hätte ein Botnetz mein Blog „abgecheckt“ und überprüft ob hier Profit (in welcher Form auch immer) mit Kommentarspam erzeugt werden kann. Da ich alle Kommentare moderiere und freischalten muss, ist das natürlich nicht der Fall und so sind die Bots wohl weitergezogen um ihr Unwesen in anderen Teilen des Internets zu treiben.

Um mehr Einsicht in die Zugriffe meines Blogs zu erhalten habe ich nun drei Statistikplugins installiert:

weiterlesen »

 
2 Kommentare

Geposted in Computer

 

WordPress Kommentarspam

08 Jun

Ich hatte mich ja schon Anfang des Jahres über den Blogspam beschwert, der seit dem Online-Schalten des Blogs in unregelmässigen Abständen in meinem Email-Postfach landet und dort auf Freigabe wartet. Bisher war mir das relativ egal, denn das Aussortieren von sinnvollen Kommentaren und Spam hat mich nur etwa 3 Minuten pro Tag gekostet.

weiterlesen »

 
2 Kommentare

Geposted in Computer

 

WordPress: Vollständiger RSS-Feed (Update)

29 Mai

Mir ist zu Ohren gekommen – danke Maehmann – dass manche RSS Clients den RSS2 Feed von WordPress nicht vollständig darstellen und die Beiträge nach einer gewissen Wortanzahl mit […] abgeschnitten werden. Das mag vielleicht für kommerzielle Websites nützlich sein um die Besucher dazu zu motivieren auf die Website zu surfen und diese etwaig vorhandenen Werbebannern auszusetzen, bei meiner kleinen Seite ist das allerdings nicht sinnvoll.

Übrigens: Der Effekt tritt auch auf wenn im Admin-Backend unter Settings -> Reading -> For each article in a feed, show „Full text“ ausgewählt ist. Betroffen sind zum Beispiel der integrierte RSS-Reader in Firefox und der Google Reader.

Auf Devils‘ Workshop habe ich eine Lösung für das Problem gefunden: Dazu muss die Datei /wp-includes/feed-rss2.php editiert werden und – in WordPress Version 3.1.3 – Zeile 46 auskommentiert werden.

Am besten wie auf Devils‘ Workshop empfohlen nach „<?php if (get_option(‚rss_use_excerpt‘)) : ?>“ suchen und die Zeilen wie folgt ändern:

   <?php if (get_option('rss_use_excerpt')) : ?>
      <description><![CDATA[<?php the_excerpt_rss() ?>]]></description>
   <?php else : ?>
      <!-- <description><![CDATA[<?php the_excerpt_rss() ?>]]></description> -->

Vorsicht: Der Hack wird vermutlich durch die automatische WordPress Update Funktion bei der nächsten Version 3.1.4 wieder deaktiviert und muss unter Umständen erneut angewendet werden.

Update: Der RSS2 Feed scheint auch nach dem automatischen Update auf WordPress 3.2.1 weiterhin zu funktionieren.